Die Menschenrechte


Die Menschenrechte

Oder wie ich persönlich die Rechte jedes Einzelnen sehe.

Die Grundrechte des Menschen

Meiner Ansicht nach laufen wir bei den Menschenrechte in die falsche Richtung. Die Politiker sind dabei nicht Schuld an diesem Dilemma. Denn sie sehen die "politischen Rechte" als Menschenrechte an. Ich sehe das ganz anders. Zum Beispiel:



Meine persönlichen Menschenrechte sind:

  • ein anständiger Lebenspartner;
  • eine gute Arbeit;
  • ein gemütliches Zuhause;
  • genug Ernährung und Medikamenten;
  • eine minimale, staatliche Sozialversicherung
  • ein Fahrausweis, und
  • eine eigene Homepage.
  • Die demokratischen und politischen Rechte des Menschen:

  • jederzeit sagen zu dürfen was ihm missfällt, auch in rauhem Ton;
  • spontan eine friedliche Demonstration machen zu dürfen, ohne jegliche Bewilligungspflicht;
  • die direkte Demokratie jederzeit ausführen zu dürfen;
  • jederzeit den zu wählen, den man will, auch bei bestehenden Vorstrafen;
  • wissen zu dürfen ob derjenige der sich zur Wahl stellt vorbestraft ist, und
  • öffentliche Sympathien für jegliche Partei oder Politiker bekunden zu dürfen. Selbst extreme Parteien, denn diese sind ein Indikator der Volsklaune.
  • Die politischen Rechte sollten es dem Menschen erlauben seine Unmut verbal ausdrücken zu dürfen und so die "Luft raus zu lassen". Ohne nach Pflastersteinen greifen zu müssen.

    Und vor allem sollte man die antidemokratischen, prozentualen Hürden der Parteien, um ins Parlament zu kommen, abschaffen. Diese Prozentgrenzen dienen dazu die Fehler der Grossparteien zu verschleiern, indem einfach die Proteststimmen "ausschaltet". In einer Demokratie darf man protestieren, sonst ist es keine Demokratie.

    Auch die progressiven Wahlsystemen kann man als anti-demokratisch betrachten.