Die Theorien der 3. Ebene


Die Theorie der Theorien

Die heutige Physik baut Theorien auf, die sich auf Theorien stützen.

Die letzteren aber, wiederum auf andere Theorien aufgebaut sind.



Die unglaubwürdigen Theorien der 3. Ebene

In der Physik und Mathematik kennen wir Fakten. Als Fakten betrachte ich unumstössliche Tatsachen der Mathematik, wie zum Beispiel die Primzahlen, das Total von 180 der Ecken eines Dreieckes, die einfache Arithmetik, oder dass bei einem rechtwinkligen Dreick a2+b2=c2 ist. In der Physik haben wir eine unumstössliche Gravitationsformel, die Gleichung Albert Einsteins und vieles mehr. All dies sind klare Fakten.

Nun wissen aber sehr viele Wissenschaftler nicht weiter und wollen doch ihr Geld verdienen. Also bauen Sie Theorien auf diese Fakten auf. Meist sind diese Theorien - die direkt auf anerkannten Tatsachen beruhen - auch glaubwürdige Theorien. Obwohl sie noch nicht als Fakten bewiesen worden sind. Diese Theorien benenne ich Theorien der 1. Ebene.

Anders verhält es sich bei den Theorien, die auf Theorien der 1. Ebene beruhen. Diese Theorien betrachte ich als Diskussionswürdig und benenne sie Theorien der 2. Ebene.

Schlimm wird es dann bei den Theorien der 3. Ebene. Diese Theorien sind sehr unglaubwürdig. Sie können nicht bewiesen werden und schweben haltlos im Raum. Zum Teil sind sie erwünschte Mosaiksteinchen um das ersehnte Bild in der Physik zu erlangen. Mehr sind sie aber nicht.

Grafische Darstellung meiner Ansichten

theorien der 3. ebene