Erderwärmung alternativ gesehen

Wer ist Schuld an der Erderwärmung?

Die einen sagen die Sonne, die andere der Mensch und noch andere Mensch und Sonne.

Da wage ich noch eine 4. Quelle anzugebe, denn Niemanden kümmert es, was für Schwankungen der Atommeiler unter unseren Füssen mitmacht. Die Erdkruste ist eine feine Eierschale auf flüssigem Magma.

Niemand will etwas wissen, dass in den schweizerischen Alpentunnel bis zu 50C herrschen und gekühlt werden müssen, sonst fährt kein Zug durch.

Niemand will von Oklo in Afrika - dem natürlichen Atommeiler der es bis zur Erdkruste geschafft hat - etwas wissen.

Was wir nicht sehen, scheint uns nicht zu interessieren.
Aus den Augen aus den Sinn. Ist wortwörtlich zu nehmen.

Die Erderwärmung

Die Erderwärmung (d.h. eine Zunahme der mittleren Temperatur) findet eventuell statt. Meiner bescheidenen Ansicht aber läuft das ein wenig anders ab, als mancherorts behauptet wird.

Wobei ich der Meinung bin, dass die Erderwärmung auch aus der Verheizung der gespeicherten Fossilien und den Atomkraftwerken stammt. In absolut, erster Linie jedoch durch die erhöhte Sonnenaktivität in den letzten Jahrzehnten. Niemals aber aus dem CO2. Das Treibhauseffekt betrachte ich als politisches Märchen (Das CO2-Märchen), das vielleicht entstanden ist, um den Import von fossilen Brennstoffen zu bremsen.



Meine persönliche Theorie

In der gestrigen Phase (Phase 1 auf meinem Bild) ist die Erde "hell", blau und hat zum Teil weisse Wolken. Die weissen Wolken strahlen einen Teil der termische Energie der Sonne wieder ins Weltraum zurück.

sonne erde erwärmung phase 1

In der heutigen Phase (Phase 2) entstehen "unnatürliche" Wärmequellen. Das können Atomkraftwerke oder das Verbrennen von eingelagerten Rohstoffe sein. Damit meine ich Erdöl und Kohle, die mit früherer Sonnenenergie erzeugt wurden. Hauptsächlich jedoch, ist die erhöhte Sonnenaktivität für die Erderwärmung verantwortlich.

sonne erde erwärmung phase 2

Und nun wird die Erde "überhitzt". Das hat dann eine zusätzliche starke Verdunstung des Wassers auf der Erdoberfläche zur Folge. Insbesondere im Bereich des Äquators. Diese starke Verdunstung erzeugt Wolken. Wolken sind weiss und spiegeln jetzt vermehrt die Sonnenstrahlen von der Erde ab.

sonne erde erwärmung phase 4

Das hat dann eine rapide Abkühlung der Erdoberfläche zur Folge. Das heisst, es beginnt zu stürmen, regnen und schneien, wie es schon lange nicht mehr getan hat.

Durch die starke Abkühlung bilden sich die Wolken zurück und es kommt zur einer weiteren Überhitzung durch das fehlende, "weisse Schutzschild".

sonne erde erwärmung phase 4

Ich vermute, dass zwischen den alternierenden Phasen sich äusserst starke Stürme zu entwickeln beginnen, wie es schon lange nicht mehr gegeben hat.

Im übrigen möchte ich noch darauf hinweisen, dass die Wüsten sich immer noch ausdehnen. Das beweisst ganz klar: Die Sonne steht in einer Abkühlungsfase. Denn falls die Sonne wärmer würde, dann sind Wolken und Stürme auch in der Wüste angesagt.

Wie bereits vermerkt, das war meine eigene, persönliche Theorie des Ablaufes.